Germknödel

Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel geben, Salz und Zucker dazugeben, die Germ in der lauwarmen Milch auflösen und zusammen mit der zerlassenen Butter zu einem mittelfesten Germteig kneten. Mit einem Tuch zudecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig doppelt so viel Volumen hat. Aus dem aufgegangenen Teig gleichgroße Stücke abstechen und auf einer bemehlten Fläche etwas auseinander drücken. Eine Kaffeelöffelmenge Marmelade darauf geben und den Knödel gut verschließen. Mit der Nahtseite nach unten nochmals ca. 10 Minuten gehen lassen. Am besten die Knödel auf einem Einsatz über kochendem, leicht gesalzenem Wasser 10 Minuten dämpfen.

Achtung

Den Deckel nicht aufmachen, sonst fallen die Knödel zusammen!! Nach dem Kochen die Knödel sofort mit einer Stricknadel oder einer Fleischgabel anstechen. Dadurch kann die Luft raus und der Knödel fällt nicht mehr zusammen. Mit zerlassener Butter begießen und mit geriebenen Mohn und Staubzucker bestreuen.

Tipp

Probieren Sie doch statt Powidl einmal Heidelbeermarmelade als Fülle aus!
Sehr gut schmecken die Germknödel auch mit Vanillesoße!

Zutaten:

300 g Mehl
20 g Germ
30 g zerlassene Butter
ca. 1/8 l Milch
10 g Zucker
1 Prise Salz
Zwetschkenmarmelade oder Powidl zum Füllen
zerlassene Butter, geriebener Mohn und Staubzucker zum Bestreuen