Speckknödelsuppe

Zubereitung:

Rindsknochen, Suppengrün, halbierte Zwiebel (samt Schale), Pfeffer, Salz und Lorbeerblatt mit 2 l kaltem Wasser zustellen und aufkochen lassen. Den sich beim Kochen bildenden Schaum abschöpfen und die Suppe bei geringer Hitze etwa 2,5 Stunden offen kochen.

Speckknödel

Wurst, Speck und Zwiebel kleinschneiden und in Butter anrösten. Die Semmeln in kleine Würfel schneiden. Milch mit Ei, Salz, Pfeffer, Muskat und Majoran versprudeln und über die Semmelwürfel gießen. Petersilie, die Speck-Wurst-Zwiebelmasse und den Käse untermischen, das Mehl dazugeben und etwa 30 Minuten rasten lassen. Aus der Knödelmasse mit befeuchteten Händen kleine Knödel formen. In kochendes Salzwasser einlegen und bei geringer Hitze circa 10 Minuten ziehen lassen.
Die Suppe abschmecken, mit Knödeln anrichten und mit Schnittlauch bestreuen.

Tipp

Die gekochten Knödel lassen sich sehr gut einfrieren!

Zutaten:

Rindsknochen
1 Bund Suppengrün
1 Zwiebel
Pfefferkörner
Salz
Lorbeerblatt
2 l Wasser

Knödel:

80 g geräucherte Wurst (Bergsteiger, Wiener,...)
80 g Bauchspeck
1 Zwiebel
20 g Butter
50 g geriebener Käse
2 Semmeln
1 EL gehackte Petersilie
1/8 l Milch
1 Ei
40 g Mehl
Salz
Pfeffer
Muskat
Majoran